Kom­plex­ität und natür­liche Sprache

Dozenten Timm Lichte und Christian Wurm
Termin Sommersemester 2017, Mittwochs 08:30–10:00
Raum 23.31.02.27

Kursbeschreibung

Dieses Seminar behandelt die Frage, welche Rolle formale Komplexität in natürlicher Sprache spielt. Interessanterweise gibt es eine ganze Reihe verschiedener Komplexitätsbegriffe, die sich nur schwer miteinander vergleichen lassen, z.B. Chomsky-Hierarchien, algorithmische Komplexitäten, Kolmogorov-Komplexität. Die Frage ist also: Wie lässt sich natürliche Sprache komplexitätstheoretisch einordnen? Welche Form der Komplexität ist am ehesten relevant?

Zeitplan (vorläufig)

DATUM THEMA Folien/Skript Übungen
19.04. Vorbesprechung und Überblick
26.04. Formale Sprachen 1: Chomsky-Hierarchie
03.05. Formale Sprachen: Einordnung natürlicher Sprachen  Folien
10.05. Formale Sprachen 2: Sub-reguläre und rekursive Sprachen
17.05. Lernbarkeitstheorie
24.05. Kompetenz vs. Performanz  Folien  Ü1
31.05. Algorithmische Komplexität 1  Ü2
07.06. Algorithmische Komplexität 2  Ü3
14.06. Algorithmische Komplexität: Einordnung natürlicher Sprache  Folien
21.06. Beschreibungskomplexität  Folien  Ü4
28.06. Informationsgehalt (Kurzvorstellung)
05.07. Informationstheoretische Komplexität  Ü5
12.07. Anwendungsfälle bei natürlicher Sprache  Folien
19.07. Komplexitätsvergleiche zwischen natürlichen Sprachen  Skript Folien
26.07. Klausur Probeklausur

Ein laufend verbessertes und erweitertes Skript gibt es hier [PDF].